Translate

Dienstag, 11. Juli 2006

Malecón del Salado - werde ich hier wohnen?


Gestern abend habe ich meinen ersten spanischen Brief entworfen und ihn heute an meine Gastfamilie in Ecuador abgeschickt. Bei der Adresse habe ich gestutzt, Malecón del Salado, das habe ich doch schon irgendwo gelesen!? Und richtig, bei Visita Guayaquil gibt es eine Fotoseite zu dieser neu angelegten Uferpromenade und einen eigenen Artikel. Zusammen mit dem Malecón 2000 sind das die beiden Vorzeigeprojekte der jüngsten Stadtentwicklung von Guayaquil. Ich bin gespannt, vielleicht wohne ich da ja nicht, sondern es ist die Arbeitsstätte von Herrn Concha, meinem Gastgeber!?

Heute habe ich die restliche Reiseapotheke eingekauft, 18 Passbilder machen lassen (kann man immer gebrauchen für Visaverlängerung, Behördengänge, als Gastgeschenk...) und war bei Globetrotter. Das ist doch ein toller Laden, ich konnte mich kaum zurückhalten! Moskitonetz, Wasserfilter, Hüttenschlafsack, Multitool (hat man da früher nicht Taschenmesser zu gesagt?), Taschenlampe, Fernglas für die Tiere, Reise-Steckeradapter, Nähset, und viele kleine Mitbringsel und Gastgeschenke. Jetzt habe ich fast alles zusammen, nur das ecuadorianische Konsulat meldet sich nicht zurück mit meinem Visum. Naja, es sind ja noch 10 Tage Zeit...