Translate

Freitag, 14. Juli 2006

Der Countdown läuft

Werbung auf dem neuen Berliner Hauptbahnhof

Heute in einer Woche werde ich im Flugzeug sitzen. Gestern habe ich die letzten Erledigungen gemacht: das Visum abgeholt, die letzte Impfung in den linken Oberarm bekommen (der ist schon merklich schlapp in letzter Zeit...), zuvor noch US-Dollars gekauft (ist seit 2000 die offizielle Währung Ecuadors) und die neue Geheimzahl der Kreditkarte zum Geldabheben getestet, klappt! Jetzt kann es losgehen und ich habe noch eine Woche Zeit, den Koffer zu packen und die 20 kg Freigepäck-Grenze auszutesten! Und natürlich noch so viel wie möglich Spanisch zu üben.

Diese Woche kam noch ein Brief von dem Team aus Ex-Exchangees, die das AFS-Treffen in Paderborn organisiert hatten. Innendrin ein verschlossener Umschlag, etwas ausgebeult, den ich mitnehmen soll und nur öffnen, wenn es mir in Ecuador mal richtig schlecht geht und ich am liebsten nach Hause fahren würde. Für schwarze Tage, eine nette Idee!

Ansonsten ist die momentane Hitzewelle in Berlin die beste Vorbereitung auf Guayaquil (und auch Uganda), solche Temperaturen werde ich das nächste Jahr über die ganze Zeit lang haben.