Translate

Donnerstag, 31. August 2006

Alter - Frischzellenkur - Filmstar II

Am Donnerstag abend mit Freunden im Club nube nueve (Wolke neun).

Also der Filmstar-Artikel kam gut an, so viel Feedback habe ich selten bekommen. Dann muss ich wohl auch erzaehlen, ob ich meine Handy-Nummer der Latino-Schoenheit herausgegeben habe.

Ja, habe ich. Dazu muss ich sagen, dass ich ihr Alter noch nicht wusste und sie wie Anfang 20 wirkte. Ihr richtiges Alter habe ich erst nach den ersten SMSen herausbekommen. Sie studiert Tourismus, wie 60% aller Studenten, die ich hier kenne (ausser in meinem Haus, da studiert das keiner). Allerdings war der Austausch der Nummern gar nicht noetig: Am Samstag zwei Tage spaeter bin ich mit den anderen Voluntaeren in die Disko Mr. Sam gegangen. Auf dem Weg ruft es auf einmal "Hola Tim!" Ich brauch nicht zu erwaehnen, wer da zufaellig mit zwei Freundinnen stand. Zur Berechnung der Wahrscheinlichkeit: Guayaquil hat 2-3 Millionen Einwohner und bestimmt 50-100 Diskotheken. Die drei waren von einem Freund versetzt worden, schlossen sich uns an und es wurde ein sehr netter Abend. Die Ausgeherlaubis der Minderjaehrigen endete um 1, wir Voluntaere blieben noch bis kurz nach 3. Als ich hinterher den anderen das Alter erzaehlte, waren die sprachlos, sie haetten sie auch fuer viel aelter gehalten (und die anderen Voluntaere hier sind alle um die 18/19).

Damit sind wir auch schon beim Thema: das Alter in Ecuador. Ein Freund hat frueher immer erzaehlt, das ideale Alter einer deutschen Frau muss 23 sein. Wer juenger ist, fuehlt sich geschmeichelt, wenn sie aelter geschaetzt wird. Wer aelter ist, fuer die gilt das Gegenteil. Hier ist das etwas anders. Die Dame oben links neben mir (oranges Top) musste ich am Donnerstag Abend schaetzen, eine undankbare Aufgabe, mann verliert dabei immer (typische lose-lose-Situation). Die 23-Regel im Kopf und schon etwas auf Lateinamerika heruntergerechnet sage ich also: 21.

Pustekuchen! Ich ernte einen entruesteten, fassungslosen Blick, ein Kopfschuetteln und den Ausschrei: 19! Fuer meine Begriffe war ich doch eigentlich sehr nah dran. Das ideale Alter muss hier also 19, vielleicht noch 20 sein, danach gehoert man zum alten Eisen. Ich habe das meinen Gastbruedern erzaehlt, nachdem sie in etwa verstanden hatten, was ich meinte, haben sie mir das bestaetigt. Auch die Kandidatinnen fuer die Miss Guayaquil, heute alle einzeln in der Tageszeitung "El Universo" vorgestellt, sind alle 19 oder 20, eine (wahrscheinlich chancenlos...) ist 24.

Filmstar II: Eine Schulklasse von vielleicht 15-jaehrigen Maedchen tuschelte neulich mal wieder ueber mich, und als wir dann ins Gespraech kamen, hoerte ich "Mister Venezuela" heraus. Ich wusste nicht, wen sie meinten, auf Nachfrage meinten sie wirklich mich. Sie wollten auch unbedingt, dass ich die Gruppe im Zoo begleite, was ich dann ja tun musste. Natuerlich habe ich hinterher im Internet recherchiert, wie Mister Venezuela denn aussieht. Keine grosse Aehnlichkeit, ausser vielleicht der Groesse und der hellen Hautfarbe...

Mister Venezuela

Frischzellenkur: Ein angenehmer Nebeneffekt des unterschiedlichen Altersgefuehls ist, dass ich hier von allen viel juenger geschaetzt werde, auf Anfang 30 vielleicht. Eine Verwandte der Familie hier hat einmal scherzhaft gesagt, das liege am kalten Klima in Deutschland (oder umgekehrt ausgedrueckt: unter der Aequatorsonne altert man schneller). Und da ich die meiste Zeit mit sehr viel Juengeren zusammen bin, kommt es mir vor, als ob ich meine Jugend nachhole und/oder noch einmal erlebe. Dazu die total stressfreie suedamerikanische Einstellung: Wenn das keine Frischzellenkur ist!