Translate

Dienstag, 17. Februar 2009

Das Team für Vietnam

Pho Bo, Nationalgericht Bandnudelsuppe mit Rindfleisch, in Vietnam gegessen von meinem Kollegen Helmut

Letzten Dienstag hat sich unser IBM-Vietnam-Team zum ersten Mal am Telefon gesprochen. Wir sind sieben Teilnehmer aus den USA, Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, Indien und Malaysia, sowie eine Programleiterin, eine Ehemalige und eine Betreuerin (2 x Australien + USA). Die erste Herausforderung ist da schon einmal, eine gemeinsame Uhrzeit zu finden, bei der bei dem verteilten Team niemand mitten in der Nacht aus dem Schlaf gerissen wird. Bei uns 13:00 ist für Matt aus New York 7:00 und für Deborah und Julie in Australien 22:00. Das geht gerade noch so, und zum Glück gibt es ein Tool "Time Zone Pain", was einem für eine beliebige globale IBM-Gruppe ausrechnet, welche Uhrzeit für eine Telefon-Konferenz am wenigsten "Schmerz" bereitet.

Für die Vorbereitung auf den Auslandseinsatz sind drei Monate vorgesehen, in denen wir einen Internet-Selbstlernkurs durcharbeiten, der Themen wie globale Führungsqualitäten, Logistik (Visum und Flugbuchungen), Gesundheit (welche Impfungen werden empfohlen?), Blog-Techniken inkl. Videoschnitt, Kulturverständnis, Unternehmensberatung und Entwicklungspolitik umfasst. Ansonsten stöbere ich gerade in einigen Büchern über Vietnam, was total spannend ist. Ist es z.B. unhöflich, den mit Kobrablut (und -herz) vermischten Reisschnaps in Südvietnam abzulehnen, oder die angebrüteten Wachtel-Eier aus dem Norden? Ist es wirklich so schwer, eine Straße im Verkehrschaos (Mopeds, Fahrräder, Lastkarren, Autos, wenig Ampeln) von Hanoi oder Saigon zu überqueren? In gut zwei Monaten werde ich es wissen...

Solange testen wir in Berlin schonmal die vietnamesischen Restaurants, ohne Schlangenblut, dafür die unheimlich leckere Bandnudelsuppe mit Huhn (Pho Ga) oder Rind (Pho Bo).

Das CSC Team für Vietnam mit den drei Betreuerinnen/Mentorinnen Julie, Deborah und Paridhi