Translate

Freitag, 7. September 2007

Besuch von Annika

Steve, Annika, Felix und ich warten auf "das beste Eis der Welt" in den Potsdamer Platz Arkaden

Letzten Freitag fand ich eine e-Mail in meinem Postkorb mit dem Titel "Berlin, Berlin - wir fahren nach Berlin!". Darin kündigte sich Annika an, mit ihrem neuen Freund Felix kam sie diese Woche nach Berlin. Das war eine Freude, vor fast 9 Monaten hatten wir uns das letzte Mal auf dem Flughafen von Madrid gesehen! Zufall (!?): Felix kommt aus Guayaquil in Ecuador, Annika hat ihn aber erst in Deutschland beim Studium kennen gelernt. So sind wir am Dienstag und Mittwoch Abend durch die Cafés und Restaurants von Berlin gezogen, zusammen mit Steve war dabei das Beste aus drei Erdteilen vertreten :-) Felix ist ein sehr lustiger Zeitgenosse und hat sich mit Steve auf deutsch gleich über die Nationalgerichte (Kochbananen) in Ecuador und Uganda unterhalten, gleiche Früchte, andere Zubereitung. Beim anschließenden Verdauungsbummel am Brandenburger Tor, Unter den Linden und Friedrichstraße sind wir dann noch auf eine Latino-Nacht im Opel-Pavillon gestoßen und hatten Spaß, den Bachata- und Salsatänzern zuzuschauen.

Steve hinterher: "Die Größe des Eis war ausreichend!", Annika und Felix freuen sich auf ihren Cup

Ansonsten hat Steve sich hier gut eingelebt, wir werden zu Partys wie in Uganda eingeladen (nur die Teilnehmeranzahl ist hier kleiner), und neulich waren wir auf der Langen Nacht der Museen. Pergamon-Tempel, Nofretete, Chagall, Dali, Picasso und das größte ausgestellte Saurierskelett der Welt standen auf dem Programm. Aber am besten haben Stephen glaube ich die Autos im VW-Pavillon gefallen, besonders Bugatti und Skoda, dem Tour de France Sponsor.



Gegonge am Pergamon-Tempel


Tour de France Atmosphäre bei VW